Beiträge mit dem Schlagwort BRCA

Die Befreiung der Brustkrebsgene: Keine Profite auf Leben & Tod!

Hinweis: Leider gibt es diese Berichterstattung zur Klage gegen die Firma Myriad, die die Genpatente für die Brustkrebsgene BRCA 1 und BRCA 2 besitzt, nicht in deutscher Sprache. Deswegen können wir hier bisher leider nur eine Berichterstattung in englischer Sprache einspielen. In Europa hat sich bis jetzt

Weiterlesen

2008: Mamma-MRT – MRT der Brust (Magnetresonanz-Tomographie)

2008: Mamma-MRT – MRT der Brust (Magnetresonanz-Tomographie)

Durch neue Forschungsarbeiten unter deutscher Beteiligung ist die Magnetresonanztomomgraphie der Brust (Mamma-MRT) – auch „Kernspin“ genannt – momentan ein in Medien vieldiskutiertes Thema. Als FAQ zum Mammographie-Screening in Deutschland beantwortet die Kooperationsgemeinschaft Mammographie die Frage „Ist MRT eine genauere Untersuchungsmethode als die Mammographie?“ Die MRT der Brust

Weiterlesen

Myriads BRCA-Patente

Myriads BRCA-Patente

Unter der Überschrift „Monopolisierte Gene“ berichtet die FAZ v. 14.01.2007, dass um den Brustkrebs-Test der US-Firma Myriad bis in die letzte Instanz gerungen werden muss. BRCA1 und BRCA2, die an der Reparatur von DNA-Schäden beteiligt sind, sog. Tumorsuppressorgene also, wurden Mitte der 90er Jahre patentiert. Im Falle

Weiterlesen

Familiäerer Brustkrebs und BRCA-Mutationen: Position zu Gentests in der Schwangerschaft

Text Reprokult e.V.: Stellungnahme zum geplanten Gendiagnostik-Gesetz, erarbeitet im Dezember 2004 – doch weiterhin bedeutsam und gültig Die Bundesregierung hat sich dazu verpflichtet, bei Gesetzgebungsverfahren die Auswirkungen auf die Geschlechter (Gender Mainstreaming) zu beachten. Von dem geplanten Gendiagnostikgesetz sind Frauen ganz besonders betroffen. Die beabsichtigten Regelungen werden

Weiterlesen

Die biologische Bedeutung der Eierstöcke (1904)

  Die biologische Bedeutung der Eierstöcke nach Entfernung der Gebärmutter : Experiment und klinische Studien von Dr. Ludwig Mandl, Privatd. in Wien, u. Dr. Oskar Bürger, Assist. in Wien. Mit 6 Abbildunge u. 14 Kurven, sowie 13 Taf. im Anhang Leipzig & Wien : F. Deuticke, 1904. 240

Weiterlesen
Seite 3 von 3123

Benutzungshinweis

Die dieser Webseite zugrunde liegenden Inhalte beleuchten Einzelaspekte aus der Perspektive von betroffenen Frauen und Frauengesundheitsbewegung. Die hier bereitgestellten Informationen sind kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung. Im Einzelfall sind Diagnose und Therapieempfehlungen immer Sache der behandelnden ÄrztInnen. Weiterlesen: Haftungsausschluss / Disclaimer

Werbung?

Diese Webseite ist werbefrei.

Akkreditierung

Diese Website ist bei der Health On the Net Foundation akkreditiert.
Wir berücksichtigen HONcode Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo. Diese Website ist seit 2007 bei der Health On the Net Foundation akkreditiert. Wir berücksichtigen HONcode-Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo.

LibraryThing

Wir …

... sind eine kleine unabhängige Gemeinschaft von Frauen, die sich im Kontext Brustkrebs engagieren. Wir wollen die bestmögliche Behandlung für alle, die von dieser schweren Erkrankung betroffen sind. Wir wollen aber auch, dass die Forschung über die Ursachen von Brustkrebs und über die Möglichkeiten der Primärprävention endlich grundlegend verbessert werden.

Wir sind ein kreatives, privat finanziertes Low-Budget-Projekt, das grundsätzlich jegliche Finanzierung im Interessenkonflikt ablehnt und insbesondere keine Pharmagelder annimmt. Lesen Sie dazu unsere Leitlinie, entsprechend der Richtlinie zur Einwerbung von Drittmitteln von Breast Cancer Action.

Spenden …

Breast Cancer Action Germany - die kritische Annäherung rund um das Thema Brustgesundheit und Brustkrebs im Kontext von Medizin, Krankheitsvermeidung, Umwelt, Gesellschaft und Politik mit dem Schwerpunkt Selbstschutz / Verbraucherinnenschutz.

Wir lehnen uns u.a. an die Arbeit von Breast Cancer Action mit Sitz in San Francisco an. Diese Arbeit hilft uns sehr. Ohne die wichtige Arbeit der engagierten Frauen von Breast Cancer Action (www.bcaction.org) nachzunutzen, hätten wir von Frauenseite in Deutschland keine wirklich neutralen Berichte zu vielen wichtigen und komplizierten Themenbereichen bei Brustkrebs. Die Arbeit von Breast Cancer Action ist wertvoll und nicht kostenlos zu leisten.
Es ist möglich, direkt an Breast Cancer Action in den USA zu spenden. Die Spenden werden in der Breast Cancer Action-Zeitschrift „Source“ veröffentlicht, wenn nichts anderes angekreuzt wird. Es ist auch möglich, für namentlich genannte Patientinnen oder zum Gedächtnis von Frauen mit Brustkrebs, die nicht mehr leben, zu spenden. Eine Spende ist einfach z.B. über Kreditkarte möglich: Breast Cancer Action unterstützen.