Sandra Steingraber: Neue Homepage, Doku, Videos, Interviews

(Zuletzt aktualisiert: 11. November 2017)

Sandra Steingrabers Verfilmung ihrer Dokumentation Living Downstream hatte in der letzten Woche in den USA Premiere. Sandra Steingraber hat nun auch ihre Homepage aktualisiert, es erscheinen Interviews in schneller Folge und wir kommen nicht hinterher, ihre Arbeit so schnell in deutscher Sprache besser zugänglich zu machen. Einzelne Dokumente sollen hier aber aufgespürt und erschlossen werden.


Es findet sich keine deutschsprachige Rezension ihres Buches „Living Downstream“, das bereits in 5. Auflage erschienen ist, geschweige denn eine Übersetzung ihres Werks ins Deutsche. Eine japanische Ausgabe ist allerdings inzwischen erschienen.  „Having Faith“, ihr persönliches Sachbuch zu Geburt und Schwangerschaft, das sie zur Zeit ihrer Schwangerschaft mit ihrer Tochter Faith begann, ist in deutscher Sprache unter dem Titel „Leben wächst in mir: Eine biologische Reise zur Geburt“ beim Walter-Verlag erschienen. Hier ist wieder eines ihrer bewegenden Videos, in denen sie über ihr Leben und ihre Antriebskräfte berichtet. Steingraber, die Ökologin, die sich zwischen Ökonomie und Ökologie für die Ökologie entschied, weist eindringerlicher als alle anderen darauf hin, dass unser Ökosystem unersetzlich für unser Überleben ist. Es darf nicht weiterhin rücksichtslos zerstört werden.

Wir alle sind kontaminiert mit Hunderten von Chemikalien, die unser Leben bedrohen. Nicht nur Tiere, auch Menschen sind bereits jetzt zum Teil ohne medizinische Hilfe nicht mehr fortpflanzungsfähig, da die Chemikalien, die wir über unsere Umwelt aufnehmen, in vielen Menschen so massive Auswirkungen haben, dass sie ernsthaft krank werden, teilweise so krank, dass sie im schlimmsten Fall z.B. an den Folgen von Krebserkrankungen sterben. Brustkrebs gehört zu den Krankheiten, die durch Umweltgifte beeinflusst werden, ebenso wie verschiedene andere Krebserkrankungen, die in dem „multifaktoriellen“ Geschehen angestoßen werden, ohne dass wir sie wieder stoppen können.

Sandra Steingraber hält fest, dass dies Unrecht ist, Genozid an den Menschen, die dies trifft, obwohl sie persönlich die Kontaminationen nicht zu verantworten haben. Sandra Steingraber arbeitet zur Zeit an ihrem dritten Buch, in dem sie die Lebensumwelt von Kindern untersucht.

Mehr zu Sandra Steingraber

Sandra Steingraber: Radiointerview vom 31.03.2010 bei Blogradiotalk

Living Downstream – Leben stromabwärts: Dokumentation von Sandra Steingraber

Sandra Steingraber: Biologin, Ökologin, Krebsüberlebende

Homepage Sandra Steingraber

Benutzungshinweis

Die dieser Webseite zugrunde liegenden Inhalte beleuchten Einzelaspekte aus der Perspektive von betroffenen Frauen und Frauengesundheitsbewegung. Die hier bereitgestellten Informationen sind kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung. Im Einzelfall sind Diagnose und Therapieempfehlungen immer Sache der behandelnden ÄrztInnen. Weiterlesen: Haftungsausschluss / Disclaimer

Werbung?

Diese Webseite ist werbefrei.

Akkreditierung

Diese Website ist bei der Health On the Net Foundation akkreditiert.
Wir berücksichtigen HONcode Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo. Diese Website ist seit 2007 bei der Health On the Net Foundation akkreditiert. Wir berücksichtigen HONcode-Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo.

LibraryThing

Wir …

... sind eine kleine unabhängige Gemeinschaft von Frauen, die sich im Kontext Brustkrebs engagieren. Wir wollen die bestmögliche Behandlung für alle, die von dieser schweren Erkrankung betroffen sind. Wir wollen aber auch, dass die Forschung über die Ursachen von Brustkrebs und über die Möglichkeiten der Primärprävention endlich grundlegend verbessert werden.

Wir sind ein kreatives, privat finanziertes Low-Budget-Projekt, das grundsätzlich jegliche Finanzierung im Interessenkonflikt ablehnt und insbesondere keine Pharmagelder annimmt. Lesen Sie dazu unsere Leitlinie, entsprechend der Richtlinie zur Einwerbung von Drittmitteln von Breast Cancer Action.

Spenden …

Breast Cancer Action Germany - die kritische Annäherung rund um das Thema Brustgesundheit und Brustkrebs im Kontext von Medizin, Krankheitsvermeidung, Umwelt, Gesellschaft und Politik mit dem Schwerpunkt Selbstschutz / Verbraucherinnenschutz.

Wir lehnen uns u.a. an die Arbeit von Breast Cancer Action mit Sitz in San Francisco an. Diese Arbeit hilft uns sehr. Ohne die wichtige Arbeit der engagierten Frauen von Breast Cancer Action (www.bcaction.org) nachzunutzen, hätten wir von Frauenseite in Deutschland keine wirklich neutralen Berichte zu vielen wichtigen und komplizierten Themenbereichen bei Brustkrebs. Die Arbeit von Breast Cancer Action ist wertvoll und nicht kostenlos zu leisten.
Es ist möglich, direkt an Breast Cancer Action in den USA zu spenden. Die Spenden werden in der Breast Cancer Action-Zeitschrift „Source“ veröffentlicht, wenn nichts anderes angekreuzt wird. Es ist auch möglich, für namentlich genannte Patientinnen oder zum Gedächtnis von Frauen mit Brustkrebs, die nicht mehr leben, zu spenden. Eine Spende ist einfach z.B. über Kreditkarte möglich: Breast Cancer Action unterstützen.