Alle Beiträge | Wörterbuch

Phytohormone | Pflanzenhormone

Phytohormone sind hormonähnlich wirkende Pflanzeninhaltsstoffe. Zu den Phytohormonen gehören sowohl Phytoöstrogene wie auch Phytoprogesterone. Pflanzenhormone finden sich beispielsweise in Knoblauch, Petersilie und Salbei, in Getreiden wie Weizen, Hafer, Roggen, Gerste, Reis und natürlich Soja. Auch Gemüse wie Kartoffeln, Möhren. Erbsen, Bohnen und Alfalfakeimlinge und Obst: Äpfel, Kirschen,

Weiterlesen

Halsted, William Steward

Lebensdaten Dr. William Halsted (* 23. September 1852 in New York City; † 7. September 1922 in Baltimore) war ein Chirurg am Johns Hopkins Hospital in Baltimore, USA. Die Mastektomie nach Halsted – Ein chirurgisches Operationsverfahren von maximaler Radikalität Halsted führte zur Behandlung von Brustkrebs eine besonders

Weiterlesen

Leopold, Ellen

Ellen Leopold befasst sich seit den 1990er Jahren mit dem Thema Brustkrebs und arbeitete mit im Women’s Community Cancer Project (WCCP). Aktuell [Stand 2013/11] ist sie Mitglied des National Advisory Council von Breast Cancer Action. Leopold ist Autorin von Under the Radar: Cancer and the Cold War

Weiterlesen

doku: 26.02.2011 – Brustkrebs ohne Versicherungsschutz – Artikel bei Südwest Presse

Brustkrebs ohne Krankenversicherung oder wenn gesetzliche und private Krankenkasse nicht für die Behandlungskosten aufkommen wollen, ist das Ende der „Solidargemeinschaft“ in Sichtweite. Gerade bei „privat“ Versicherten kann die zeitnahe Finanzierung notwendiger Therapien zum Problem werden. Artikel nachlesen: Wer operiert „Svenja“? – Krebspatientin ohne Versicherungsschutz (Südwest Presse, Artikel v.

Weiterlesen

Brenner, Barbara

Barbara Brenner (07.10.1951 – 10.05.2013) war eine amerikanische Juristin und Interessenvertreterin für Frauen mit Brustkrebs. Unter ihrer Leitung entwickelte sie die Organisation Breast Cancer Action zu einer Gegenbewegung gegen die Instrumentalisierung und Kommerzialisierung der „Brustkrebsbewegung“ in den USA. Maßgeblich war hier unter anderem das Projekt „Think before

Weiterlesen

Endokrine Disruptoren (EDCs)

Als endokrine Disruptoren (EDCs) werden Chemikalien bezeichnet, die in der Lage sind, im menschlichen Körper natürliche Hormone, z.B. Östrogen, zu imitieren. Sie werden in den Kontext der Entstehung von einer Vielzahl von Krankheiten gestellt. Ihnen wird bei der Entstehung von Brustkrebs eine insgesamt ungünstige Rolle zugeschrieben und

Weiterlesen

Geschützt: Silikonimplantate – Schweiz

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Weiterlesen

Pressemitteilung der FGZs zum Brustkrebsmonat Oktober 2000

Der Dachverband der Frauengesundheitszentren in Deutschland e.V. hat im Rahmen des internationalen Aktionsmonats gegen Brustkrebs im Oktober eine Pressemitteilung herausgegeben, um auf bestehende Versorgungsmängel und Defizite bei Prävention und Ursachenbekämpfung bundesweit durch Aktionen aufmerksam zu machen. Die Verbesserung der Versorgungslage von an Brustkrebs erkrankten Frauen ist seit

Weiterlesen
Seite 3 von 3123

Benutzungshinweis

Die dieser Webseite zugrunde liegenden Inhalte beleuchten Einzelaspekte aus der Perspektive von betroffenen Frauen und Frauengesundheitsbewegung. Die hier bereitgestellten Informationen sind kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung. Im Einzelfall sind Diagnose und Therapieempfehlungen immer Sache der behandelnden ÄrztInnen. Weiterlesen: Haftungsausschluss / Disclaimer

Werbung?

Diese Webseite ist werbefrei.

Akkreditierung

Diese Website ist bei der Health On the Net Foundation akkreditiert.
Wir berücksichtigen HONcode Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo. Diese Website ist seit 2007 bei der Health On the Net Foundation akkreditiert. Wir berücksichtigen HONcode-Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo.

LibraryThing

Wir …

... sind eine kleine unabhängige Gemeinschaft von Frauen, die sich im Kontext Brustkrebs engagieren. Wir wollen die bestmögliche Behandlung für alle, die von dieser schweren Erkrankung betroffen sind. Wir wollen aber auch, dass die Forschung über die Ursachen von Brustkrebs und über die Möglichkeiten der Primärprävention endlich grundlegend verbessert werden.

Wir sind ein kreatives, privat finanziertes Low-Budget-Projekt, das grundsätzlich jegliche Finanzierung im Interessenkonflikt ablehnt und insbesondere keine Pharmagelder annimmt. Lesen Sie dazu unsere Leitlinie, entsprechend der Richtlinie zur Einwerbung von Drittmitteln von Breast Cancer Action.

Spenden …

Breast Cancer Action Germany - die kritische Annäherung rund um das Thema Brustgesundheit und Brustkrebs im Kontext von Medizin, Krankheitsvermeidung, Umwelt, Gesellschaft und Politik mit dem Schwerpunkt Selbstschutz / Verbraucherinnenschutz.

Wir lehnen uns u.a. an die Arbeit von Breast Cancer Action mit Sitz in San Francisco an. Diese Arbeit hilft uns sehr. Ohne die wichtige Arbeit der engagierten Frauen von Breast Cancer Action (www.bcaction.org) nachzunutzen, hätten wir von Frauenseite in Deutschland keine wirklich neutralen Berichte zu vielen wichtigen und komplizierten Themenbereichen bei Brustkrebs. Die Arbeit von Breast Cancer Action ist wertvoll und nicht kostenlos zu leisten.
Es ist möglich, direkt an Breast Cancer Action in den USA zu spenden. Die Spenden werden in der Breast Cancer Action-Zeitschrift „Source“ veröffentlicht, wenn nichts anderes angekreuzt wird. Es ist auch möglich, für namentlich genannte Patientinnen oder zum Gedächtnis von Frauen mit Brustkrebs, die nicht mehr leben, zu spenden. Eine Spende ist einfach z.B. über Kreditkarte möglich: Breast Cancer Action unterstützen.