Alle Beiträge | Markt

Pink!, (RED), and green: Impressions on [sl]acktivism, femin[in]ism, and where that leaves us on environmentalism oder Das Geschäft mit “Rosa”, “Rot” und “Grün”

Pink!, (RED), and green: Impressions on [sl]acktivism, femin[in]ism, and where that leaves us on environmentalism oder Das Geschäft mit “Rosa”, “Rot” und “Grün”

English version (kickaction.ca) Von Erika Jahn Ich bin ein wenig besorgt über solche Tage, an denen wir mit einer Handtasche in der Hand auf dem Weg zur Hölle sind. An den meisten Tagen meines Lebens bin ich die ewige Optimistin, gestärkt durch MentorInnen, LehrerInnen und AktivistInnen, die

Weiterlesen

Sulik-Blog: „Es ist Zeit, sich nicht länger was vorzumachen“

Sulik-Blog: „Es ist Zeit, sich nicht länger was vorzumachen“

Mit der Aufforderung “It’s Time To Get Real” hat die US-amerikanische Medizinjournalistin Gayle Sulik eine kleine Bildersammlung ins Netz gestellt, um einige der zu Brustkrebs verbreiteten Botschaften auf ihre Bestandskraft hin zu untersuchen. Sie fordert, Holzwege zu verlassen, und will einen radikalen Richtungswechsel erreichen. Nachfolgenden Text aus Suliks Blog >>>

Weiterlesen

Frauengesundheit und Pharmasponsoring: Bremer Forum Frauengesundheit

Frauengesundheit und Pharmasponsoring: Bremer Forum Frauengesundheit

Vortragsfolien Frauengesundheit und Pharmasponsoring im Bremer Forum Frauengesundheit 23.02.2011 Weiterlesen The Push to Prescribe – Die Verschreibungs-Offensive | Anne Rochon Ford Interessenkonflikte in medizinischer Forschung, Ausbildung und Praxis | Institute of Medicine Reihe Alternativen 1: Ein anderes Rezept Reihe Alternativen 2: Eine alte Geschichte? Auf den Spuren

Weiterlesen

Den PatientInnen nützt es nicht oder: Auf dem Weg zu ungebremster Pharmawerbung?

Am 23. November wird der kontrovers debattierte EU-Gesetzesvorschlag zu Patienteninformation in erster Lesung durch das Europäische Parlament gebracht werden. Hier geht es unter anderem um die Möglichkeiten, für verschreibungspflichtige Medikamente bei den Patientinnen direkt zu werben (sog. Direct to Consumer Advertising, Werbung direkt bei den Konsumenten). Doch:

Weiterlesen

Reise zum Mond oder mit Whitepaper ans Eingemachte (NBCC 2020)

Reise zum Mond oder mit Whitepaper ans Eingemachte (NBCC 2020)

Deadline 2020 Mit einer auf den ersten Blick vielleicht illusorisch erscheinenden Aktion arbeitet aktuell die National Breast Cancer Coalition (NBCC). Die NBCC – ein Zusammenschluss von Frauenorganisationen zum Thema Brustkrebs mit Sitz in Washington, USA – hat zur Bekämpfung von Brustkrebs eine Deadline für das Jahr 2020

Weiterlesen

Die Befreiung der Brustkrebsgene (3): CBS-Berichterstattung zum „Patent-Urteil“

Die Befreiung der Brustkrebsgene (3): CBS-Berichterstattung zum „Patent-Urteil“

Der Trend einer industrialisierten Gesundheitsfürsorge wird uns voraussichtlich noch lange beschäftigen. Eine US-Fernsehsendung aus der Reihe „60 minutes“ hat sich gerade intensiver mit einigen der damit verknüpften Fragen befasst, über die hier im Weiteren berichtet wird. Wir haben viele Dinge von unseren Vorfahren in die Wiege gelegt

Weiterlesen

Die Befreiung der Brustkrebsgene (2): Patentanspruch auf BRCA-Gene abgewiesen

es berichten Gudrun Kemper und Beate Schmidt Als Sieg für Patientinnen berichtet Breast Cancer Action (www.bcaction.org) heute über das Gerichtsurteil, mit dem die Patentierungen der Brustkrebsgene BRCA1 und BRCA2 durch die Firma Myriad in den USA aufgehoben werden. Die beiden menschlichen BRCA-Gene, bei deren Mutation davon ausgegangen

Weiterlesen

Die Befreiung der Brustkrebsgene: Keine Profite auf Leben & Tod!

Hinweis: Leider gibt es diese Berichterstattung zur Klage gegen die Firma Myriad, die die Genpatente für die Brustkrebsgene BRCA 1 und BRCA 2 besitzt, nicht in deutscher Sprache. Deswegen können wir hier bisher leider nur eine Berichterstattung in englischer Sprache einspielen. In Europa hat sich bis jetzt

Weiterlesen

Achtung, Patientinnen-Informationsveranstaltung! Medizinmarketing vom Feinsten

ein Bericht von Beate Schmidt Ein Brustzentrum rührt die Werbetrommel: Pressemeldung, Zeitungsartikel, Einladungsschreiben. Patientinnen-Informationsveranstaltungen liegen im Trend. „Von Mensch zu Mensch“ werden sie angeboten, die „Informationen für Patientinnen“. Ort der Veranstaltung: der Hörsaal einer Fakultät der örtlichen Universität. Fernseh-Moderatorinnen sind auf den Podien sehr gern gesehen: Dr.

Weiterlesen

Werbefalle Internet: Werbung im Gesundheitsbereich erkennen

Info zusammengestellt von Beate Schmidt „Vitamine gegen Schwerhörigkeit? Weiteressen wie bisher und dennoch abnehmen? Manchmal klingt Werbung zu gut, um wahr zu sein. Schenken Sie Werbebotschaften keinen Glauben, seien Sie skeptisch.“ So ein Zitat von der Website des Informationsbriefes Gute Pillen – Schlechte Pillen, kurz GPSP. Die Herausgeber

Weiterlesen
Seite 4 von 6« Erste...23456

Benutzungshinweis

Die dieser Webseite zugrunde liegenden Inhalte beleuchten Einzelaspekte aus der Perspektive von betroffenen Frauen und Frauengesundheitsbewegung. Die hier bereitgestellten Informationen sind kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung. Im Einzelfall sind Diagnose und Therapieempfehlungen immer Sache der behandelnden ÄrztInnen. Weiterlesen: Haftungsausschluss / Disclaimer

Werbung?

Diese Webseite ist werbefrei.

Akkreditierung

Diese Website ist bei der Health On the Net Foundation akkreditiert.
Wir berücksichtigen HONcode Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo. Diese Website ist seit 2007 bei der Health On the Net Foundation akkreditiert. Wir berücksichtigen HONcode-Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo.

LibraryThing

Wir …

... sind eine kleine unabhängige Gemeinschaft von Frauen, die sich im Kontext Brustkrebs engagieren. Wir wollen die bestmögliche Behandlung für alle, die von dieser schweren Erkrankung betroffen sind. Wir wollen aber auch, dass die Forschung über die Ursachen von Brustkrebs und über die Möglichkeiten der Primärprävention endlich grundlegend verbessert werden.

Wir sind ein kreatives, privat finanziertes Low-Budget-Projekt, das grundsätzlich jegliche Finanzierung im Interessenkonflikt ablehnt und insbesondere keine Pharmagelder annimmt. Lesen Sie dazu unsere Leitlinie, entsprechend der Richtlinie zur Einwerbung von Drittmitteln von Breast Cancer Action.

Spenden …

Breast Cancer Action Germany - die kritische Annäherung rund um das Thema Brustgesundheit und Brustkrebs im Kontext von Medizin, Krankheitsvermeidung, Umwelt, Gesellschaft und Politik mit dem Schwerpunkt Selbstschutz / Verbraucherinnenschutz.

Wir lehnen uns u.a. an die Arbeit von Breast Cancer Action mit Sitz in San Francisco an. Diese Arbeit hilft uns sehr. Ohne die wichtige Arbeit der engagierten Frauen von Breast Cancer Action (www.bcaction.org) nachzunutzen, hätten wir von Frauenseite in Deutschland keine wirklich neutralen Berichte zu vielen wichtigen und komplizierten Themenbereichen bei Brustkrebs. Die Arbeit von Breast Cancer Action ist wertvoll und nicht kostenlos zu leisten.
Es ist möglich, direkt an Breast Cancer Action in den USA zu spenden. Die Spenden werden in der Breast Cancer Action-Zeitschrift „Source“ veröffentlicht, wenn nichts anderes angekreuzt wird. Es ist auch möglich, für namentlich genannte Patientinnen oder zum Gedächtnis von Frauen mit Brustkrebs, die nicht mehr leben, zu spenden. Eine Spende ist einfach z.B. über Kreditkarte möglich: Breast Cancer Action unterstützen.