Alle Beiträge | Brustzentren

Licht oder Schatten? – Brustzentren in Deutschland

Licht oder Schatten? – Brustzentren in Deutschland

Mit dem Bericht „Licht oder Schatten? Brustzentren in Deutschland: Kritische Reflektionen“ (pdf), erschienen auch in clio 69, 2009 (als Beginn einer Diskussion …) Aus der aktuellen Pressemeldung des FFGZ in Berlin: Die neue Ausgabe widmet sich den aktuellen Fragen der Brustgesundheit und -versorgung und lässt Frauen zu Wort

Weiterlesen

Achtung, Patientinnen-Informationsveranstaltung! Medizinmarketing vom Feinsten

ein Bericht von Beate Schmidt Ein Brustzentrum rührt die Werbetrommel: Pressemeldung, Zeitungsartikel, Einladungsschreiben. Patientinnen-Informationsveranstaltungen liegen im Trend. „Von Mensch zu Mensch“ werden sie angeboten, die „Informationen für Patientinnen“. Ort der Veranstaltung: der Hörsaal einer Fakultät der örtlichen Universität. Fernseh-Moderatorinnen sind auf den Podien sehr gern gesehen: Dr.

Weiterlesen

Brustzentren: Materialien & Downloads

Brustzentren: Materialien & Downloads

Vollständige Inhalte der europäischen Anforderungen an Brustzentren: EUSOMA: Anforderungen an spezialisierte Brustzentren (EUSOMA = European Society of Breast Cancer Specialists, früher European Society of Mastology) (Stand: 1. Auflage, Februar 2000, mit neu durchgeseher Übersetzung) Die „Versorgungslandschaft“ der stationären Leistungsanbieter hat sich in den vergangenen Jahren sehr verändert.

Weiterlesen

Die Aufgaben der Breast Care Nurse (nach europäischen Leitlinien)

Die Aufgaben der Breast Care Nurse (nach europäischen Leitlinien)

Veranstaltung Gesundheitspolitik / Patientinnenorientierte Kommunikation im Brustzentrum, Deutscher Krebskongress 2008 (für eine frauenorientiertere Betreuung von Frauen mit einer Brustkrebs-Diagnose) Aufgaben der Breast Care Nurse Materialien Vortrag / pdf Vortrag / PowerPoint Weiterführende Info: Berufsbild Brustschwester / Breast Care Nurse … mehr Info …

Weiterlesen

Kassen zahlen Kopfgeld für Brustkrebspatientinnen in Brandenburg

Der „Kampf um Brustkrebs“ treibt weiter Blüten. Unerträglich wird die Situation in Brandenburg, wo Krankenkassen im Zusammenhang mit dem Disease Management offensichtlich Kopfgelder bzw. eine sogenannte Kopfpauschale an einweisende Ärzte zahlen, wenn die Patientin dafür in die von der Kasse gewünschte Einrichtung geht. Dieses gab nun mittlerweile

Weiterlesen

Brustzentren in Deutschland: Vergleich der deutschen und europäischen Zertifizierungsanforderungen DE/EU

Weiterlesen >> Licht oder Schatten: Brustzentren in Deutschland (pdf), erschienen in „clio“ vom November 2009 Was leistet ein „EUSOMA-Brustzentrum“? EUSOMA-Brustzentren bieten Frauen Früherkennung von Brustkrebs im Rahmen der regelmäßigen Reihenuntersuchung zur frühen Erkennung von Brustkrebs („Screening“) qualitätsgesicherte Diagnostik beim Auftreten eines Verdachts Therapie nach evidenzbasierten Standards auf

Weiterlesen

40% höhere Sterblichkeit außerhalb von Zentren

„Es ist eine hoch brisante Studie, die im November im Fachjournal Gynecologic Oncology veröffentlicht wurde. Brust- und Eierstockkrebs­patientinnen, die sich am Klinikum in Innsbruck behandeln lassen, überlebten häufiger als jene in kleineren Spitälern.“ Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die in Innsbruck heute vorgestellt wurde: „Dramatisch auch

Weiterlesen

EU-Parlament fordert 1.800 Brustzentren in der EU

Pressemeldung Karin Jöns, MdEP „Brustkrebs betrifft immer mehr junge Frauen“ Europäisches Parlament fordert 1.800 Brustzentren in der EU „Es muss Schluss damit sein, dass das Risiko, an Brustkrebs zu sterben, in einem Mitgliedstaat der EU doppelt so hoch ist wie in einem anderen. Und das nur, weil

Weiterlesen

Berufsbild mit Zukunft: Anforderungen an Breast Care Nurses (Brustschwestern)

Am 17. Oktober 2006 fand im Europäischen Parlament in Brüssel ein Workshop zur Leitlinienentwicklung und Weiterentwicklung der Qualitätssicherung in der Brustmedizin statt. Im Mittelpunkt des Workshops stand das – insbesondere in Deutschland noch neue, aber sehr zukunftsfähige Berufsbild der „Breast Care Nurse“ (Brustschwester). Da der Brustschwester nach

Weiterlesen

Lotsin und Anwältin zugleich: Aus der Diskussion um die Breast Care Nurse auf EU-Ebene

Lotsin und Anwältin zugleich: Aus der Diskussion um die Breast Care Nurse auf EU-Ebene

Teil 1 Lotsin und Anwältin zugleich: Anhörung zur Brustkrankenschwester im Europäischen Parlament Text: Pressemeldung Europa Donna v. 2.11.2006 Im Oktober letzten Jahres hat die Europäische Kommission der Forderung des Europäischen Parlaments entsprochen und EU-Leitlinien für Brustzentren vorgelegt. In derartigen Zentren behandelte Frauen haben nachweislich bessere Überlebenschancen und mehr

Weiterlesen
Seite 2 von 3123

Benutzungshinweis

Die dieser Webseite zugrunde liegenden Inhalte beleuchten Einzelaspekte aus der Perspektive von betroffenen Frauen und Frauengesundheitsbewegung. Die hier bereitgestellten Informationen sind kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung. Im Einzelfall sind Diagnose und Therapieempfehlungen immer Sache der behandelnden ÄrztInnen. Weiterlesen: Haftungsausschluss / Disclaimer

Werbung?

Diese Webseite ist werbefrei.

Akkreditierung

Diese Website ist bei der Health On the Net Foundation akkreditiert.
Wir berücksichtigen HONcode Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo. Diese Website ist seit 2007 bei der Health On the Net Foundation akkreditiert. Wir berücksichtigen HONcode-Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo.

LibraryThing

Wir …

... sind eine kleine unabhängige Gemeinschaft von Frauen, die sich im Kontext Brustkrebs engagieren. Wir wollen die bestmögliche Behandlung für alle, die von dieser schweren Erkrankung betroffen sind. Wir wollen aber auch, dass die Forschung über die Ursachen von Brustkrebs und über die Möglichkeiten der Primärprävention endlich grundlegend verbessert werden.

Wir sind ein kreatives, privat finanziertes Low-Budget-Projekt, das grundsätzlich jegliche Finanzierung im Interessenkonflikt ablehnt und insbesondere keine Pharmagelder annimmt. Lesen Sie dazu unsere Leitlinie, entsprechend der Richtlinie zur Einwerbung von Drittmitteln von Breast Cancer Action.

Spenden …

Breast Cancer Action Germany - die kritische Annäherung rund um das Thema Brustgesundheit und Brustkrebs im Kontext von Medizin, Krankheitsvermeidung, Umwelt, Gesellschaft und Politik mit dem Schwerpunkt Selbstschutz / Verbraucherinnenschutz.

Wir lehnen uns u.a. an die Arbeit von Breast Cancer Action mit Sitz in San Francisco an. Diese Arbeit hilft uns sehr. Ohne die wichtige Arbeit der engagierten Frauen von Breast Cancer Action (www.bcaction.org) nachzunutzen, hätten wir von Frauenseite in Deutschland keine wirklich neutralen Berichte zu vielen wichtigen und komplizierten Themenbereichen bei Brustkrebs. Die Arbeit von Breast Cancer Action ist wertvoll und nicht kostenlos zu leisten.
Es ist möglich, direkt an Breast Cancer Action in den USA zu spenden. Die Spenden werden in der Breast Cancer Action-Zeitschrift „Source“ veröffentlicht, wenn nichts anderes angekreuzt wird. Es ist auch möglich, für namentlich genannte Patientinnen oder zum Gedächtnis von Frauen mit Brustkrebs, die nicht mehr leben, zu spenden. Eine Spende ist einfach z.B. über Kreditkarte möglich: Breast Cancer Action unterstützen.