Ansicht 1 von 10 aus 68 Beiträgen
Stichwort: Aktuelles

Gefahr für das Grazer Frauengesundheitszentrum: AUS! Aktion Umsetzung. Sofort!

Wir unterstützen das Grazer Frauengesundheitszentrum. Das FGZ Graz ist eine der wenigen Einrichtungen im deutschsprachigen Raum, die sich kritisch mit dem Thema Brustkrebs befasst – wie wir. Die Reihe der unabhängigen Frauengesundheitsprojekte, denen öffentliche Mittel gekürzt werden, wächst in vielen Ländern. Das FFGZ Frankfurt/Main, in einer der reichsten deutschen Städte, traf es im Jahr 2013 –  Weiterlesen ……

0

Mammographie-Screening: Ein Risikofaktor für Brustkrebs?

die massiv angestiegenen Fallzahlen bei Brustkrebs seit Einführung des nationalen Mammographie-Screening-Programms in Deutschland diskutiert. Genau vor diesem Anstieg haben Frauenorganisationen wie die amerikanische Nationale Brustkrebskoalition NBCC in ihren kritischen Positionspapieren bereits zu Anfang des Jahrtausends aus der Perspektive von Frauen und kritischen Wissenschaftlerinnen ausführlich gewarnt

0

AKF informiert: Fraueninformation zur Hormontherapie bei Frauen in und nach den Wechseljahren

Zum 08. März 2013 hat der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF) eine „Erklärung zur Hormontherapie für Frauen in und nach den Wechseljahren“ veröffentlicht. Hinweis für Frauen mit Brustkrebs Frauen mit Brustkrebs werden häufig mit einer „Antihormontherapie“ behandelt. Um diese Therapie geht es in dieser Erklärung jedoch nicht. Die unterschiedlichen hormonellen Manipulationen,  Weiterlesen ……

1

STOP EDCs – Neue WECF-Info zu hormonell wirksamen Chemikalien in Alltagsprodukten

Women in Europe for a Common Future e.V. (WECF) hat eine wichtige Info zu Umweltschadstoffen veröffentlicht. Aus dem Einleitungstext: Was ist das Problem? Abnehmende Spermienqualität, weibliche Unfruchtbarkeit, ein erhöhtes Diabetes-und Krebsrisiko sowie Adipositas sind nur einige gesundheitliche Auswirkungen, die mit hormonell wirksamen Chemikalien (Endokrin Disruptiven Chemikalien = EDCs), auch Umwelthormone genannt, in Verbindung gebracht werden. EDCs sind Stoffe, die  Weiterlesen ……

2

Erinnerung an Christine Brunswick

Ende Februar 2013 starb Christine Ann Brunswick an den Folgen ihrer Krebserkrankungen. Christine Brunswick wurde 60 Jahre alt und war bis zu ihrem Tode Vizepräsidentin und Vorstandsmitglied der amerikanischen National Breast Cancer Coalition (NBCC). Sie vertrat die Organisation auf internationalen Kongressen wie z.B. der 4. United Nations World Conference on Women in Beijing (China) 1995. Außerdem engagierte sie  Weiterlesen ……

1

Krankheitserfahrung und Brustkrebs – www.krankheitserfahrungen.de

Die Charité sucht im Rahmen des Projekts „krankheitserfahrungen.de“ Frauen mit Brustkrebs, die bereit sind, von ihren Erfahrungen zu erzählen. Vorbilder sind internationale Projekte in Zusammenarbeit mit der Cochrane-Library. krankheitserfahrungen.de ist die lizenzierte deutsche Version des britischen Projekts www.healthtalkonline.org der Stiftung DIPEx UK (Database of Individual Patients’ Experiences / Datenbank für individuelle Patientenerfahrungen) und Gründungsmitglied von DIPEx International.

3

„Die Verdrängung des Individuums aus der Medizin“

Ein wirklich lesenswerter Vortrag findet sich auf der Webseite von Impatientia / Genarchiv e.V. aus der Veranstaltung: Standardisiert & Verarmt – Wie Kranke und Pflegende profitabel gemacht werden, die Anfang November 2012 im Haus der Evangelischen Kirche in Essen durchgeführt wurde. Prof. Dr. med. Heinz-Harald Abholz referierte dort „Das Verschwinden des Individuums in der Medizin“ – eine lohnende  Weiterlesen ……

0