Infosuche Brustkrebs

Ansicht 11 von 20 aus 704 Beiträgen

Ist weniger Therapie die bessere Therapie? (SABCS 2013 VI: Strahlentherapie bei älteren Frauen mit „niedrigerem Risiko“)

Am Mittwoch, dem 11.12.2013, wurden in San Antonio verschiedene Studien vorgestellt, die dahingehend ausgerichtet waren, mehr Schäden, die Frauen durch die Therapie von Brustkrebs erleiden, zu vermeiden. Karuna Jaggar berichtete dazu für Breast Cancer Action. Fazit: „Die beste Therapie ist nicht immer ein mehr an Therapien“ Dr. Hyman Muss von der University of North Carolina  Weiterlesen ……

0

SABCS 2013 (V): Neues und Altes zur Prävention mit Aromatasehemmern

Neben dem Bericht zu Krebstherapie als Kostenfaktor und Sport als Mittel, um Nebenwirkungen von Aromatasehemmern zu verbessern (s. SABCS 2013/I & II), berichtet Karuna Jaggar über die Ergebnisse der sog. IBIS II-Studie, an der sich Frauen aus Deutschland beteiligt haben. Die Studie stand mehrfach im Zentrum öffentlicher Kritik (s. auch Hinweise in Keine Unterstützung für  Weiterlesen ……

0

SABCS 2013 (IV): Mammographie-Screening

Dr. H. Gilbert Welch (Dartmouth Institute for Health Policy and Clinical Research) eröffnete das San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS) 2013 mit einem Vortrag zu „Mammographie und Überdiagnose“. Er ist lt. Susan Love  (s. San Antonio Breast Symposium – First Day von Dr. Susan Love) bekannt für seine dem Screening gegenüber skeptische Haltung. Mit Dr. Welch  Weiterlesen ……

0

Primärtumor-OP: Überleben bei Metastasierung (SABCS 2013 III)

Für einen kleinen Teil der Frauen mit Brustkrebs kommt zur Erstdiagnose sofort die Diagnose einer bereits eingetretenen Metastasierung hinzu (= sog. Krankheitsstadium IV). Dies ist hinsichtlich der weiteren Lebensplanung und der Überlebensmöglichkeiten eine sehr viel schwierigere Situation. 2013: San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS) Abstract eines Beitrags über Frauen mit Krankheitsstadium IV (Brustkrebs mit Fernmetastasen)   Weiterlesen ……

0

Leitlinien zum Mammographie-Screening in den USA (Aktualisierung des Forschungsplans)

In den USA gibt die U.S. Preventive Services Task Force (USPSTF) Leitlinien zur Früherkennung von Brustkrebs heraus. Wir haben über die Arbeit dieser Arbeitsgruppe bereits früher berichtet, als es um die Leitlinien der USPSTF für Frauen zwischen 40 und 50 Jahren ging. Aktualisierung des Forschungsplans Gegenwärtig aktualisiert die USPSTF ihren Forschungsplan, der bis einschl. 11.12.2013  Weiterlesen ……

0

SABCS 2013/I & II – Karuna twittert (… aktualisiert)

Alle Jahre wieder … hier ein wenig „Second-Hand-Berichterstattung“ – ausgeliehen bei Breast Cancer Action, der unabhängigen Quelle („The Source“) zu Brustkrebs. Breast Cancer Action orientiert sich an den Interessen von Frauen und ist Teil der unabhängigen, kritisch feministischen Frauengesundheitsbewegung. Chirurgie Nach Dr. Monica Marrow ist mehr Sicherheitsabstand bei der OP kein Vorteil für Patientinnen und  Weiterlesen ……

1

Fragwürdige AVAAZ-Petition: FGZ in Graz rät von Unterzeichnung ab

Die fragwürdig wirkende Petition “Weiterhin kostenlose Mammographieuntersuchung für jede Frau durch Zuweisung durch den niedergelassenen Arzt”, die “Armin B.” dort anonym starten konnte, sorgt derzeit in Österreich für Unruhe. Das vertrauenswürdige und sehr an der Gesundheit von Frauen orientierte Frauengesundheitszentrum Graz warnt vor der Aktion und bittet um Weitergabe der folgenden Information: Derzeit steht auf  Weiterlesen ……

0

Brustkrebs interkulturell betrachten: “Die Austreibung meines Schmerzes” (Das Interview Evelyne Accad / Elizabeth Zahnd)

Fragen Dr. Elizabeth A. Zahnd und Antworten Prof. (em.) Evelyne Accad “Der gelbe Stern der Kranken” Elizabeth A. Zahnd: “The Wounded Breast” beginnt mit einem Zitat von Elie Wiesel über den Holocaust, 3 und an verschiedenen Stellen in deiner Erzählung ziehst du einen Vergleich zwischen Krebstherapie und qualvollen Praktiken in den Konzentrationslagern, leihst dir Jeanne Hyvrards Metapher  Weiterlesen ……

1

AKF-Jahrestagung 2013 – Grenzüberschreitungen – Frauengesundheit in einer globalisierten Welt: Kurzstatements zur Diskussion mit AKF-Fachfrauen (Brustkrebs)

Text: Gudrun Kemper Im AKF gibt es eine lange Tradition der intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Brustkrebs, die auf die Ärztin Dr. Ingrid Olbricht (Jg. 1935 – 2005), Mitbegründerin des AKF und langjährigen Vorstandsfrau, zurückgeht. Die immer noch steigenden Neuerkrankungsraten zeigen die heutige Relevanz des Themas und zugleich die Notwendigkeit, sich aus einer frauenorientierten Perspektive  Weiterlesen ……

0

Die LIBRE-Studie

LIBRE-Studie Lebensstil-Intervention bei Frauen mit erblichem Brust- und Eierstockkrebs Auf der Webseite des Tumorzentrums München wird die Studie mit “LIBRE (Lebensstilintervention bei gesunden und erkrankten BRCA1/2 Mutationsträgerinnen und Frauen mit einem hohen Risiko für Brust- und Eierstockkrebs)” vorgestellt. Einiges zum Hintergrund der Studie Frauen mit “hoch penetranten” BRCA-Mutationen haben – wie auch durch medizinische FachexpertInnen  Weiterlesen ……

1